PRESSEMELDUNG

Köln, 07.11.2017 - Die W.I.S. Unternehmensgruppe übernimmt am 11. November die Absicherung des Kölner Straßenkarnevals. Darauf bereitete das seit 1901 in Köln ansässige Sicherheitsunternehmen am 4. November seine zuständigen Führungskräfte vor Ort vor. 

Als Vertragspartner der Stadt Köln für die Absicherung der Veranstaltung „Mit Spaß ohne Glas“ sichern die Mitarbeiter der W.I.S. alljährlich am 11. November das Zülpicher Viertel und die Altstadt. „Unsere mehrjährige Erfahrung zeigt, dass wir viele tausend Passanten auf die unerlaubte Mitnahme von Glasflaschen und Gläsern im Auftrag der Stadt kontrollieren müssen“, betonte Matthias Hellmick, W.I.S. Regionalleiter Köln, bei der Unterrichtung der Führungskräfte. Mit der erfolgreichen Auftragserfüllung der zurückliegenden Jahre haben die eingesetzten W.I.S. Mitarbeiter wesentlich zu einer sicheren Veranstaltung beigetragen. Um diesen Erfolg auch 2017 zu wiederholen, sind fast 500 Mitarbeiter des traditionsreichen Kölner Unternehmens im Einsatz. Hierbei kommen Mitarbeiter aus den bundesweit 28 W.I.S. Betriebsstätten zum Einsatz.

 

Eng mit dem Kölner Ordnungsamt abgestimmt

„Die Einsatzplanungen haben wir auf Grundlage der Beauftragung durch die Stadt Köln getroffen. Mit der Ortsbegehung am 4. November 2017 sind diese Maßnahmen zeitnah zum Veranstaltungstermin vorläufig abgeschlossen“, so Hellmick weiter. Hierbei lag ein klarer Schwerpunkt auf der Ortsbegehung. Auf diese Weise machten sich die Verantwortlichen mit ihren Einsatzorten  vertraut. „Insgesamt erfolgen sämtliche einsatzrelevanten Abstimmungen, Vorbereitungen und Überprüfungen in enger Abstimmung mit dem Ordnungsamt. Daher fühlen wir uns sehr gut vorbereitet, um auch in diesem Jahr am 11.11. ein großartiges Fest in unserer Heimatstadt mitzugestalten und mitzuerleben“, so Matthias Hellmick abschließend.

 

 Matthias Hellmick, W.I.S. Regionalleiter Köln, bei der Unterrichtung der Führungskräfte am 04.11.2017

 

 

Hintergrundinformationen W.I.S. Unternehmensgruppe:

Die W.I.S. Unternehmensgruppe ist bundesweit an 28 Standorten in Deutschland und Tirol für mehr objektive und subjektive Sicherheit im Einsatz. Die Unternehmenswurzeln gehen zurück auf die 1901 gegründete Kölner Wach- und Schließgesellschaft (K.W.S.). Heute erwirtschaftet die Gruppe 140 Millionen Euro Umsatz und stützt sich auf über 4.000 Beschäftigte. Laut Lünendonk Liste 2017: Führender Sicherheitsdienstleister in Deutschland belegt die W.I.S. den 8. Platz. Der bundesweit agierende private Sicherheitsakteur ist zudem im einzigen Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband, dem Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW), engagiert und wirkt an der Gestaltung der Rahmenbedingungen für die Branche mit.